Die Rasse

Über den Cane da Pastore Maremmano Abruzzese, den Maremmen-Abruzzen-Schäferhund oder häufig einfach Maremmano genannt gibt es derartig viel zu erzählen, dass wir uns auf einige wenige Grundinformationen beschränken werden.

Ursprünglich wahrscheinlich aus Asien eingeführt, setzt sich der heutige Cane da Pastore Maremmano Abruzzese aus zwei sich ähnelnden Herdenschutzhund-Rassen zusammen, die im Laufe der Zeit gekreuzt wurden. Beheimatet waren sie in Mittelitalien, genauer in der Maremma und in den Abruzzen. Die beiden Arten unterschieden sich u.A. im Aussehen wie z.B. Größe, Körperbau und Fellfärbung. 1958 wurde der Cane da Pastore Maremmano Abruzzese als Rasse durch die FCI (Federeation Cynologique International) anerkannt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Maremmen-Abruzzen-Schäferhund ist ein Herdenschutz- und Wachhund und wird bis heute zum Schutz von Nutztieren gegen Wölfe und Bären eingesetzt. Durch das vermehrte Auftreten von Wölfen in Regionen, in denen der Wolf bereits als ausgestorben galt, gewinnt diese Rasse heute wieder an Bedeutung. Außerhalb Italiens wird der Maremmano meist jedoch als Familienhund gehalten, was bei respekt- und liebevoller Sozialisierung durchaus möglich ist. Es bleibt jedoch ein mutiger Schutz- und Wachhund, der seine Aufgabe entschlossen wahrnimmt. Dessen sollte man sich immer bewusst sein. 

Der Maremmano ist ein gelehriger, würdevoller und intelligenter Begleiter, der jedoch durchaus seine eigenen Entscheidungen trifft. Dieser Kernpunkt seines Wesens hat sich jahrhundertelang weiterentwickelt und befähigt den Maremmano, selbständig und ohne Hilfe des Menschen auf die ihm anvertraute Herde aufzupassen. Wer unterwürfigen Gehorsam erwartet, der wird ihn bei einem Maremmano erfolglos suchen.

 

Ein Maremmano ist immer auch gerne für eine Überraschung gut, wenn er einmal wieder eine Entscheidung trifft, die er für richtig hält. Dennoch ist er loyal und anhänglich „seinen Menschen“ gegenüber, wenn man seinen Charakter respektiert. Fremden begegnet er meist zurückhaltend.

 

Rüden werden bis 73 cm groß, Hündinnen bis 68 cm. Ein ausgewachsener Rüde wiegt bis 45 cm, eine Hünding bis ca. 40 kg. Die Fellfarbe ist weiß. Wir möchten uns hier auf die Nennung einiger weniger Rassemerkmale beschränken und in unseren Ausführungen hauptsächlich auf das Wesen dieser außergewöhnlichen Hunde eingehen. Ausführliche Informationen über die äußeren Merkmale des Cane da Pastore Maremmano Abruzzese erhält man auf der Homepage der FCI www.fci.be unter der Standard Nr. 201.

Impressum

Sonia Dürr

Marsstr. 6

D 42699 Solingen

0160 5924958


Proudly created with Wix.com